banner Deutsches FILM + FOTOTECHNIK Museum

25 Jahre Deutsches Film- und Fototechnik Museum
Eine in Deutschland in ihrer Vielfalt einmalige Präsentation wegweisender Bild und Tonaufzeichnungstechniken!


Einladung des DEUTSCHEN FILM- UND FOTOTECHNIK MUSEUMS in Deidesheim, zur Sonderveranstaltung

50 Jahre Farbfernsehen in Deutschland

Wir sind das einzige Museum in Deutschland, das die technischen Hintergründe dieses Ereignisses in einer Sonderveranstaltung würdigt.

Termin: 09.-10. September 2017

Ort: Pfarrzentrum St. Bernhardushof, Heumarktstraße18, 67146 Deidesheim

Programm:

Samstag, den 09. September

10.00 Uhr Begrüßung der Gäste: Dr.-Ing. Wolfgang Immel, Vorsitzender des DFTM

Grußworte

10.10 Uhr, Dr. Kai Michael Sprenger, Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Rheinland-Pfalz, Mainz

10.25 Uhr, Hans-Ulrich Ihlenfeld, Landrat des Kreises Bad Dürkheim

10.40 Uhr, Theo Wieder, Vorsitzender des Bezirksverband Pfalz

10.55 Uhr, Dr. Michael Neubauer, Geschäftsführer Berufsverband Kinematografie, BVK, München

11.10 Uhr, Dipl.-Ing. Jürgen Burghardt, Geschäftsführer der Fernseh- und Kinotechnischen Gesellschaft, FKTG

Vorträge

11.25 Uhr Historische Entwicklung der Fernsehtechnik mit Schwerpunkt Farbfernsehen und einem Portrait des PAL-Fernsehentwicklers Prof. Dr. Walter Bruch aus Neustadt/Weinstraße

Geschäftsführer, Dipl.-Ing. (Fernsehtechnik), Norbert Lemke, München

 

11.55 Uhr, ARRI-Produkte, die das Fernsehen zu Ihrer Zeit geprägt haben sowie Konzepte und Technologien für künftige Film- und Fernsehproduktionen

Dr. Johannes Steurer,  Principal Engineer of Research and Development at Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München

 

12.15 – 13.30 Uhr, Mittagspause , für Speisen und Getränke ist gesorgt

 

13.30 Uhr, Vom Variogon für 8-mm-Film zum Color-TV-Variogon.

Frau Hildegard Ebbesmeier, Senior Optik Designerin- Forschung und Entwicklung, Jos. Schneider Optische Werke Kreuznach GmbH, Bad Kreuznach

 

14.00 Uhr, Wie funktioniert das digitale Farbfernsehen – Ein Erklärungsversuch

Prof. Dr.-Ing.  Hans Brümmer, Springe, lehrte an der Hochschule Hannover „Grundlagen der Informations- und Mikroprozessortechnik“

 

14.30 Uhr, Bedeutung eines DEUTSCHEN MUSEUMS FÜR FERNSEHEN, FILM UND FUNK für Rheinland-Pfalz

Dipl.-Ing. Albrecht Häfner, ehemaliger Leiter des Hörfunkarchivs in der Hauptabteilung „Dokumente und Archive“ beim SWR Baden-Baden

 

15.00 Uhr, Aussprache und Moderation,

Dipl.-Ing. Albrecht Häfner, ehemaliger Leiter des Hörfunkarchivs in der Hauptabteilung „Dokumente und Archive“ beim SWR Baden-Baden

 

Ca. 15.45 Uhr, Besichtigung des DEUTSCHEN FILM- UND FOTOTECHNIK MUSEUMS mit einer Sonderausstellung „50 Jahre Farbfernsehen in Deutschland“.

Museumsleiter Dr. Wilfried Heide

 

Ab 18.00 Uhr treffen sich alle Teilnehmer zum Abendessen und gemütlichen Beisammen-sein in Deidesheim im „Zum Woibauer“, Schloßstraße 8a

 

Sonntag den 10. September , 10.00 bis 15.30 Uhr

Farbfernsehbeiträge aus den Anfängen des Farbfernsehens in Deutschland.

Gezeigt werden Filmdokumente aus den Archiven des DEUTSCHEN RUNDFUNKARCHIVS in Frankfurt, Rundfunkanstalten, Filmschaffenden und Privatpersonen

Organisation: Dipl.-Ing. Albrecht Häfner

Begrüßung der Gäste: Manfred Dörr, Bürgermeister der Stadt Deidesheim

Sonderausstellung „50 Jahre Farbfernsehen in Deutschland“ im Museum

Organisation: Dr. Wilfried Heide, Albrecht Häfner, Klaus Breitkopf, Norbert Lemke, Dirk Battau

 Ausgestellt werden Exponate, Werbematerial, Plakate und anderes mehr

 

Teilen Sie uns bitte, wenn möglich, schon jetzt als Mail info@dftm.de oder Fax 06326-981069 mit, ob Sie mit wieviel Personen teilnehmen werden.

© Deutsches Film- und Fototechnik Museum | Weinstraße 33 | 67146 Deidesheim